Bibelwoche

In der Passionszeit lädt unsere Pfarrei in Zusammenarbeit mit der Ev. Kirchengem. Erbes-Büdesheim und der Kath. Pfarrei Erbes-Büdesheim zur Bibelwoche ein. An vier Abenden finden Einführungen u. Auslegungen der jeweils vorgeschlagenen Bibeltexte durch Gastreferenten aus dem Dekanat Alzey statt. Das anschl. Gespräch versteht sich als offenes Forum, die Aussagen zu vertiefen und Glaubenserfahrungen auszutauschen. Herzliche Einladung!

Oekumenische Bibelwoche in der Ev. Pfarrei Nieder-Wiesen
vom 20. - 23. März 2017

Jahr um Jahr vertieft die Bibelwoche das Leben mit der Bibel und die ökumenische Gemeinschaft in unseren Gemeinden. Deshalb herzliche Einladung auch in der diesjährigen Passionszeit zur Ökum. Bibelwoche! Im Jahr des 500. Reformationsjubiläums wollen wir es uns neu bewusst werden, dass der Glaube an Jesus Christus und das Lesen der Hl. Schrift ev. und kath. Christen zutiefst miteinander verbinden. Martin Luther sagte einmal: „Die Schrift ist ein Kräutlein, je mehr du sie reibst, desto mehr duftet es.“ Das „Kräutlein“, das in dieser Bibelwoche „gerieben“ werden soll, sind Abschnitte aus dem Matthäusevangelium. Der Evangelist schlägt einen Bogen von den Weisen aus dem Morgenland über Johannes den Täufer und der Bergpredigt Jesu bis zu uns heute. Dabei geht es nicht um graue Glaubenstheorie, sondern um Begegnung mit dem, der unserem Leben Sinn und Ziel gibt. So stellt sich auch heute die Frage: Wer ist Jesus? Wer ist Jesus nach Meinung des Matthäus? Wer ist Jesus für dich? Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Jeder Abend ist in sich abgeschlossen, so dass Interessierte jederzeit neu hinzukommen können!

Beginn ist jeweils um 20 Uhr:

- Mo., 20.3. im Ev. Gemeindehaus Erbes-Büdesheim, Hauptstr. 10 (hinter d. Ev. Kirche), mit Pfr. Dr. Michael Finzer (Wallertheim)

- Di., 21.3. im Ev. Gemeindehaus Nack, Hauptstr. 79, mit Gemeindereferentin Julia Göttelmann (Kath. Pfarrei St. Hildegard)

- Mi., 22.3. im Ev. Gemeindehaus Bechenheim, Mühlweg 9, mit Pfr. Sebastian Goldner (Erbes-Büdesheim)

Achtung! Aufgrund akuter Erkrankung von Pfr. Goldner muss der geplante Abend am Mittwoch, 22.03.17 um 20 Uhr in Bechenheim leider ausfallen! Wir bitten um Verständnis!

- Do., 23.3. im Gemeindesaal am Pfarrhaus Nieder-Wiesen, Kriegsfelder Str. 10, mit Pfr. Tobias Kraft (Nieder-Wiesen)

 

 


Rückblick Oekumenische Bibelwoche in der Ev. Pfarrei Nieder-Wiesen

und Erbes-Büdesheim vom 22.– 25. Februar 2016

„Augen auf und durch“!

„Bibelwoche – so was gibt’s noch?“, fragte vor kurzem jemand. „Ja, klar!“, lautete die Antwort, „die Bibelwoche ist die Infusion für meinen Glauben.“ Insofern bestand herzliche Einladung, sich mit lebenswichtigen Glaubens-Nährstoffen versorgen zu lassen! Dieses Jahr standen Abschnitte aus dem Buch des Propheten Sacharja auf dem Programm. „Augen auf!“, das heißt: „Sieh genau hin! Mogle dich nicht an der Realität vorbei!“ Aber dann „und durch!“, das heißt: Gib bei dem, was du siehst, die Hoffnung nicht auf! Verlier nicht den Mut! Richte deine Augen auch auf Dinge, die du normalerweise nicht sehen kannst, auf die göttliche Realität dahinter. Dazu ermunterte der Prophet Sacharja uns als seine Leser von heute ins Herz des Evangeliums führen zu lassen. Martin Luther hat das Buch als die „Quintessenz“ aller Propheten bezeichnet. Es bildet eine Brücke vom Alten Bund zum Neuen Testament. Dennoch wird es wenig gelesen. Diese Bibelwoche führte uns also in ein weithin unbekanntes Land. Da gat es für neue Entdeckungen aufgeschlossen zu sein.   Beginn war jeweils um 20 Uhr:

- Mo., 22.2. im Ev. Gemeindehaus Erbes-Büdesheim, Hauptstr. 10 (hinter der Ev. Kirche), mit Gemeindereferentin Ingrid Schneider (Kath. Pfarrgruppe Alzey-Land St. Hildegard, Erbes-Büdesheim)

- Di., 23.2. im Ev. Gemeindehaus Bechenheim, mit Pfr. Tobias Kraft (Nieder-Wiesen)

- Mi., 24.2. im Ev. Gemeindehaus Nack, Hauptstr. 79, mit Pfr. Dr. Michael Finzer (Wallertheim)

- Do., 25.2. im Gemeindesaal am Pfarrhaus Nieder-Wiesen, Kriegsfelder Str. 10, mit Pfr. Matthias Becker (Kath. Pfarrgruppe Alzey-Land St. Hildegard, Erbes-Büdesheim)

 

 

Rückblick Oekumenische Bibelwoche vom 2. – 5. März 2015

Der guten Tradition entsprechend fand in der Passionszeit wieder unsere ökumenische Bibelwoche statt. An vier Abenden wurden unter dem Motto „Wissen, was zählt“ ausgewählte Abschnitte aus dem Galaterbrief betrachtet.

Dank Forschung und Wissenschaft weiß die Menschheit heute viel. Und für jeden Einzelnen gilt es viel zu wissen und sich in der Menge der Informationen zurechtzufinden. Der Apostel Paulus benennt im Galaterbrief, was von einem jeden Christenmensch hinsichtlich des Glaubens zu wissen ist und wie dieses Wissen in Auseinandersetzungen immer wieder bewährt werden will. Dabei geht es ihm um das Gnadengeschenk Gottes als Grundlage christlicher Freiheit. Diese Erkenntnis im Glauben an Jesus Christus ist Wissen, das wirklich zählt, einziger Trost im Leben und im Sterben (Heidelberger Katechismus, Frage 1). Bei Martin Luther löste diese Wissenserkenntnis reformatorisches Gedankengut aus. So veränderte der Galaterbrief des Paulus in mehrfacher Hinsicht die Weltgeschichte.

Beginn war jeweils um 20 Uhr:

- Mo., 2.3. im Ev. Gemeindehaus Erbes-Büdesheim, Hauptstr. 10 (hinter der Ev. Kirche), mit Gemeindereferentin Julia Göttelmann (Erbes-Büdesheim)

- Di., 3.3. im Ev. Gemeindehaus Bechenheim, Mühlweg 9, mit Gemeindereferentin Ingrid Schneider (Alzey-Weinheim)

- Mi., 4.3. im Ev. Gemeindehaus Nack, Hauptstr. 79, mit Pfr. Tobias Kraft (Nieder-Wiesen)

- Do., 5.3. im Gemeindesaal am Pfarrhaus Nieder-Wiesen, Kriegsfelder Str. 10, mit Pfr. Matthias Becker (Erbes-Büdesheim)

 

 

Rückblick auf die Bibelwoche vom 10. - 14. März 2014

…damit wir leben und nicht sterben

Die Überschrift ist Programm. Die Textabschnitte führten uns diesmal durch die Josefsgeschichte. Hier geht es ums Ganze: um Leben und Tod. Zunächst für Josef selbst und dann für ganz Ägypten, ja für den ganzen orientalischen Raum. Es geht darum, zu verhungern oder Korn aus den Kornkammern, die Josef erbauen ließ, zu erhalten.
Dabei ist die Richtung ganz deutlich: Gott will Leben, er will Leben stiften, Leben erhalten, Leben lebenswert machen. Damit rührt die Josefsgeschichte an bis heute grundlegende Fragen: Wie gelingt mein Leben? Wie gelingen Beziehungen? Was ist mit der Erfahrung von Scheitern und Bedrohung? Regiert Gott und wenn ja, wie?
Die Josefsgeschichte ist eine spannende Menschengeschichte, durch die unsere Sehnsucht, unser Fragen und auch unsere Antworten neu offen wurden für Gott.

Jeder Abend war in sich abgeschlossen, so dass man jederzeit neu hinzukommen konnte. Beginn war jeweils um 20 Uhr:

- Mo., 10.3. im Ev. Gemeindehaus Erbes-Büdesheim, Hauptstr. 10 (hinter der Ev. Kirche), mit Pfr. Tobias Kraft (Nieder-Wiesen)

- Di., 11.3. im Ev. Gemeindehaus Bechenheim, Mühlweg 9, mit Pfr. Eric Bohn (Offenheim)

- Mi., 12.3. im Ev. Gemeindehaus Nack, Hauptstr. 79, mit dem kath. Pfr. Mathias Becker (Erbes-Büdesheim)

- Do., 13.3. im Gemeindesaal am Pfarrhaus Nieder-Wiesen, Kriegsfelder Str. 10, mit der kath. Gemeindereferentin Ingrid Schneider (Alzey-Weinheim)

 

 


Rückblick auf die Bibelwoche vom 04. - 07. März 2013

An vier Abenden der oek. Bibelwoche 2013 standen ausgewählte Abschnitte aus dem Markusevangelium im Mittelpunkt. Damit sind wir vorgestoßen in das Zentrum der Guten Nachricht von Jesus Christus. Knapp, schnörkellos, ganz konzentriert auf das Wesentliche, den Wesentlichen – so begegnete uns die Frohe Botschaft bei Markus. Diese sollte nicht allein bei uns ankommen, sondern von uns weitergegeben, „gefrohbotschaftet“ werden. Der Evangelist lockte uns, seine Leser, sich mit den eigenen Fragen und Antworten in die Geschichte Jesu einflechten zu lassen, um damit zu einem tieferen Verständnis der einzigartigen frohen Botschaft von Jesus Christus   zu kommen.
Jeder Abend war in sich abgeschlossen, so dass man jederzeit neu hinzukommen konnte. Beginn war jeweils um 20 Uhr:

- Mo., 4.3. im Ev. Gemeindehaus Erbes-Büdesheim, Hauptstr. 10 (hinter der Ev. Kirche), mit dem kath. Pfr. Mathias Becker (Erbes-Büdesheim)

- Di., 5.3. im Ev. Gemeindehaus Bechenheim, Mühlweg 9, mit Pfr. Kurt Kaltwasser (Framersheim)

- Mi., 6.3. im Ev. Gemeindehaus Nack, Hauptstr. 79, mit der kath. Gem.ref. Julia Göttelmann (Erbes-Büdesheim)

- Do., 7.3. im Gemeindesaal am Pfarrhaus Nieder-Wiesen, Kriegsfelder Str. 10, mit Pfv. Markus Krieger (Bechtolsheim)

 


 Rückblick auf die Bibelwoche in der Ev. Pfarrei Nieder-Wiesen und Erbes-Büdesheim vom 05. – 08. März 2012

In der Passionszeit waren die Gemeindeglieder wieder herzlich eingeladen zur Bibelwoche. An vier Abenden standen ausgewählte Psalmen im Mittelpunkt. Psalmen sind Gebete, in denen sich Gottes-, Glaubens- und Lebenserfahrungen verdichtet haben. In den Psalmen begegnet einem das ganze Panorama menschlicher Stimmungen. Wer sich mit diesem Gebetsbuch der Bibel befasste, merkte, dass Psalmen auch für heutige Menschen eine Hilfe zum Glauben sind und Veränderung im Leben bewirken können. Die Abende waren mit je 13 - 21 Teilnehmenden gut besucht. Einen ökumenischen Akzent setzte die Mitwirkung des kath. Pfarrers Mathias Becker, dafür danken wir ihm sehr herzlich!

Beginn war jeweils um 20 Uhr:

- Mo., 5.3. im Ev. Gemeindehaus Erbes-Büdesheim, Hauptstr. 10 (hinter der Ev. Kirche), mit Pfr. Mathias Engelbrecht (Flomborn)

- Di., 6.3. im Ev. Gemeindehaus Bechenheim, Mühlweg 9, mit dem kath. Pfr. Mathias Becker (Erbes-Büdesheim)

- Mi., 7.3. im Ev. Gemeindehaus Nack, Hauptstr. 79, mit Pfr. Eric Bohn (Offenheim)

- Do., 8.3. Gemeindesaal am Pfarrhaus Nieder-Wiesen, Kriegsfelder Str. 10, mit Pfr. Kurt Kaltwasser (Framersheim)

Zu Gast im Gemeindesaal am Pfarrhaus in Nieder-Wiesen: Der kath. Pfarrer Mathias Becker (r.)  leitet den vierten Abend der Bibelwoche 2011 mit 14 Teilnehmenden aus Nieder-Wiesen, Bechenheim, Nack und Erbes-Büdesheim

kostenlose Counter bei xcounter.ch